Werksübersicht:

News-Detail

WIEGEL-Gruppe Gewinner
des nationalen EMAS-Award 2017

Donnerstag, 16. März 2017

Unter dem Motto „Für eine starke europäische Kreislaufwirtschaft“ zeichnet die EU-Kommission EMAS-Organisationen für besonders ressourcenschonendes und effizientes Wirtschaften aus. Eine Jury, welche sich aus Expertinnen und Experten des Bundesumweltministeriums (BMUB), des Deutschen Industrie- und Handelskammertag e.V. (DIHK), des Umweltbundesamtes (UBA), der Deutschen Akkreditierungs- und Zulassungsgesellschaft für Umweltgutachter (DAU) und des Umweltgutachterausschusses (UGA) zusammensetzt, hat die WIEGEL-Gruppe zum bundesdeutschen Sieger in der Kategorie „Große Unternehmen“ gekürt. Die WIEGEL-Gruppe hat sich damit automatisch für die Teilnahme am europäischen EMAS-Award qualifiziert, dessen Verleihung am 8. Mai 2017 in Valletta auf Malta stattfinden wird.
EMAS-Wettbewerb 2016

EMAS-Wettbewerb 2016

Auszug aus der Presseinformation des Umweltgutachterausschusses (UGA):

„Die Wiegel Feuerverzinken Wiegel - Verwaltung GmbH & Co KG ist Pionier und Vorbild im Umweltschutz beim Feuerverzinken, was durch den Einsatz bestverfügbarer Technik gewährleistet wird. Dabei verzichtet das Unternehmen auf die Verwendung bleihaltigen Zinks und führt Abfallstoffe wie Säuredämpfe in den Produktionskreislauf zurück.

Durch konsequente Prozessoptimierungen konnte der Stoffeinsatz und das Abfallaufkommen stark reduziert werden. Anstelle des Einsatzes von Frischsäure nutzt das Unternehmen Regenerat-Säure von Abfallverbrennungsanlagen. Die Zinkverbräuche wurden in den letzten 25 Jahren nahezu halbiert. Alle Wiegel-Werke arbeiten abwasserfrei. Der Anteil an gefährlichen Abfällen zur Beseitigung konnte seit der EMAS-Einführung von 70% auf 3% reduziert werden.

Durch umweltfreundliche Innovationen, die nicht zuletzt auch auf die Einführung und Nutzung eines Umweltmanagements nach EMAS zurückgehen, gelang es dem Unternehmen, seine Mitarbeiterzahl in den letzten 25 Jahren zu vervierfachen.“

Die Pressemeldung des Umweltgutachterausschusses (UGA) können Sie hier herunterladen (PDF; 88 kB).

Link zur EMAS-Website: emas.eu